Der KC Schwabsberg erhält das Gütesiegel in Gold für hervorragende Jugendarbeit
Sonntag, 15 März 2015 19:32

Schwabsberg ist Deutscher Vizemeister

Ein vollbesetztes Haus in KC –Kegelcenter, das beinahe aus den Nähten krachte, eine tolle Stimmung und ein keglerisches Feuerwerk der Gastgeber waren ein mehr als würdiger Rahmen für das „kleine“ Finale um die Vizemeisterschaft im Deutschen Kegelsport. Eigentlich prallten mit Schwabsberg und Bamberg Welten aufeinander. Der Lehrling gegen den Altmeister. Das erstaunliche daran, der freche Emporkömmling behielt diesmal die Oberhand. Mit einem deutlichen 6 : 2 Erfolg (2733 : 3473 Kegel) setzten sich die Ostwürttemberger gegen den zu Saisonbeginn runderneuerten Alt- und Serien-Vize-Meister der vergangenen Jahre glatt durch. Ein Resultat, das kaum ein Experte auch nur näherungsweise auf der Rechnung hatte. Als Bambergs rumänischer Weltklassekegler Nicolae Lupu, der sich uneigennützig, trotz Erkrankung, in den Dienst der Mannschaft gestellte hatte, im Startpaar deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb, war das Spiel für Bamberg bereits gelaufen. Die meisten der jungen Spieler kamen mit dieser Situation nicht zurecht und Schwabsberg startete durch zu einem wahren Triumphmarsch.

Freigegeben in Bundesliga

Die Kandidaten stehen fest, nicht jedoch deren endgültige Platzierung. Ein ganz besonderes Schmankerl hält der Spielplan der 1. Kegler-Bundesliga da zum Saisonfinale am Samstag bereit, wenn die Zerbst-Verfolger Victoria Bamberg und der KC Schwabsberg aufeinandertreffen. Die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten und dem Dritten der Liga ist nicht ohne Reiz, denn der Gewinner kann sich immerhin mit dem Titel des Vizemeisters schmücken. Der Verlierer indes muss quasi als Trostpflaster mit dem immer noch hervorragenden dritten Platz vorlieb nehmen. Gastgeber in der Partie, in der es keinen echten Verlierer geben wird, ist der KC Schwabsberg. Spielbeginn im KC-Kegelcenter um 12.30 Uhr.
Wer wird Deutscher Vizemeister im Kegeln, das ist also die zentrale Frage, wenn die beiden Top-Mannschaften im Spiel der Spiele aufeinandertreffen. Spannender hätte man diesen letzten Spieltag selbst mit entsprechendem Weitblick wohl kaum inszenieren können.

Freigegeben in Bundesliga
Freitag, 28 November 2014 13:20

Vier-Punkte-Spiel gegen Vizemeister Bamberg

Wenn zum Abschluss der Hinrunde am Samstag in der Bamberger Kegelhalle der Tabellenzweite, Vizemeister SKC Victoria Bamberg, auf den Kegelclub Schwabsberg trifft, wird der den Atem der Verfolger bereits im Nacken spüren. Allerdings ist die Situation in der Beletage des Deutschen Kegelsports in dieser Saison ohnehin so, dass zwischen den Plätzen 2 – 7 ohnehin jeder jeden verfolgt. Nachdem Schwabsberg am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison mit einer starken Leistung aus Bamberg die Punkte entführen konnte, wollen sich die Oberfranken kein zweites Mal von den Ostwürttembergern überraschen lassen. Vorgewarnt durch die starken Leistungen der Schwabsberger Kegler in den letzten Wochen, wird die Victoria diese Partie mit dem nötigen Ernst angehen. Eine Begegnung die den Umständen nach auch emotional einiges zu bieten haben dürfte. Kehren doch mit Fabian Seitz und Mathias Dirnberger zwei Leistungsträger an ihre frühere Wirkungsstätte zurück, diesmal allerdings im roten Trikot der Schwabsberger. Man darf durchaus gespannt sein, ob die beiden Ex-Bamberger ihren „Heimvorteil“ möglicherweise gewinnbringend zu nutzen wissen. Zusätzlich Würze verleiht dieser Umstand der Begegnung auf jeden Fall.

Freigegeben in Bundesliga