Schwabsberger Kegler bestreiten ihr erstes Heimspiel auf den neuen Bahnen

DSC04014
Dem ersten Spiel in der 1. Bundesliga auf den neuen Schwabsberg Bahnen steht nichts mehr im Weg Foto: L. Prickler 

 

Mit Breitengüßbach erwarten die Schwabsberger eine Mannschaft, deren Ziel sicher ein Platz in der oberen Hälfte der Tabelle sein wird. Julian Hess und Rene Zesewitz ergänzen den bereits im letzten Jahr erfolgreichen Kader. Ein Luxusproblem auf Seiten der Gäste, die einen ausgeglichenen Kader mit acht Spielern zur Verfügung haben, daher wird man gespannt auf die Aufstellung schauen, welche Spieler davon in der Startaufstellung stehen. Ein deutlicher 7:1 Erfolg im ersten Spiel gegen Amberg bestätigt die Leistungsfähigkeit der Paulus-Schützlinge. Schwabsberg hingegen konnte ebenfalls im ersten Spiel und dazu noch Auswärts einen deutlichen Erfolg für sich verbuchen. Schaut man ein dreiviertel Jahr zurück, da waren es nur zehn Holz, die mehr auf der Habenseite der Oberfranken standen und zum knappen Auswärtserfolg reichten. Das sollte genug Motivation für die Spieler um Stephan Drexler sein, um sich ein weiteres Mal auf heimischen Bahnen den Güßbachern mit breiter Brust entgegen zu stellen. Auch wenn in Baden-Württemberg Zuschauer zugelassen sind, wird es wiederum an der Stimmung fehlen, denn Anfeuerungsrufe und Fangesänge fallen leider den Corona-Verordnungen zum Opfer. Um 14:00 Uhr steigt das Bundesligadebüt auf der neuen Segmentbahn.


24 Okt 2020;
12:30PM - 04:30PM
KC Schwabsberg III - KC Elchingen
24 Okt 2020;
04:00PM - 08:00PM
TV Niederstetten - KC Schwabsberg
24 Okt 2020;
04:00PM - 08:00PM
KC Schwabsberg IV - SG Hüttlingen-Hofen II
25 Okt 2020;
04:00PM - 08:00PM
KC Schwabsberg g - SV Göggingen e.V. g